21.12.2019

Unsere Aussagen in der Causa Fake-Mails wurden bestätigt.

 

Die heutigen Berichte haben unsere Aussagen in der Sache der sogenannten Fake-Mails bestätigt. Es ist nun Fakt, dass unsere neue Volkspartei im letzten Wahlkampf auch hier das Ziel krimineller Machenschaften war. Bei den angeblichen Mails zwischen Sebastian Kurz und Gernot Blümel handelte es sich um dreiste Fälschungen. Der mutmaßliche Täter sitzt nun in U-Haft.

In heutigen Berichten wurde eindeutig bestätigt, dass die neue Volkspartei in der Sache der Fake-Mails Ziel krimineller Machenschaften war und es sich um dreiste Fälschungen handelte. Jetzt braucht es volle Aufklärung.
 

– Karl Nehammer

Die Rede ist von einem Politikberater, der mit dem Fälscher zusammengearbeitet und diesen sogar finanziert hat. Für uns ist klar: Hier braucht es eine volle Aufklärung. Die Österreicherinnen und Österreicher haben ein Recht darauf zu erfahren, welche Menschen aus dem politischen Umfeld nicht davor zurückscheuen, sich mit dubiosen Kriminellen einzulassen, um einer anderen Partei zu schaden.