365 Tage – 365 Menschen

Die Veränderung hat begonnen. Bewegung für Österreich. 

+++ Platzhalter für Share-Buttons +++

365 Tage (c) VP/Jakob Glaser

„Reiseflughöhe erreicht“

„Es fühlt sich an, wie bei einem Flug“, so Bundeskanzler und Bundesparteiobmann Sebastian Kurz eingangs bei seiner Rede am Jahrestag der gewonnenen Nationalratswahl im Uniqa-Tower in Wien. "Wir haben die Wolkendecke durchbrochen, die Reiseflughöhe erreicht und sind mit voller Geschwindigkeit unterwegs, um unser Regierungsprogramm auch wirklich umzusetzen", so Kurz weiter. Nach einem kurzen Rückblick auf die bereits umgesetzten Maßnahmen gab der Kanzler in seiner Rede einen Ausblick auf die bevorstehende Arbeit und die kommenden Herausforderungen. 

Soziales, Bildung, Steuerreform

Bundeskanzler Sebastian Kurz hob besonders die Bereiche Bildung und Digitalisierung, Arbeit und Entlastung sowie eine nachhaltige Pflegelösung hervor und unterstrich damit die sozialen Schwerpunkte der Bundesregierung. Ebenfalls wolle man noch effektiver gegen Arbeitslosigkeit kämpfen. Dazu betonte Kurz auch die Notwendigkeit einer AMS-Reform. Einen weiteren großen Schritt auf dem Weg der Entlastung wolle man mit der Steuerreform 2020 gehen. Diese soll ein Volumen von mehreren Milliarden Euro aufweisen. 

365 Menschen (c) VP/Jakob Glaser

Herausforderungen der Pflege lösen

Beim Thema Pflege gewahr der Kanzler Einblick in sein persönliches Umfeld. Er habe erlebt, wie es sich anfühle, wenn ein Mensch, der immer alles für andere gemacht habe, „schlagartig selbst auf Hilfe angewiesen ist“, so Sebastian Kurz über seine pflegebedürftige Großmutter. Er sei froh, dass seine „Oma gut versorgt ist“, aber wisse auch, dass nicht alle dieses Glück hätten, so der Kanzler. Deshalb habe er die Regierungskoordinatoren gebeten, gemeinsam mit der Sozialministerin bis Jahresende ein Konzept vorzulegen, um die Herausforderungen der Pflege zu lösen. 

„Rechtsstaat verteidigen“

Außerdem wolle man allen die Möglichkeit bieten, in Sicherheit zu leben und die Freiheit zu haben, sich selbst zu entfalten, so Bundeskanzler Kurz, der außerdem betonte, dass Demokratie und Rechtsstaat hochgehalten werden müssen. „Wir sind die Partei des liberalen Rechtsstaates und wir werden ihn überall, wo es notwendig ist, in aller Entschlossenheit verteidigen“, so Bundeskanzler Sebastian Kurz abschließend.

Veränderung hat begonnen (c) VP/Jakob Glaser 

Es ist ein Fehler aufgetreten.