27.01.2020

Erfolgreicher Wahltag.

 

Die burgenländische und die niederösterreichische Volkspartei konnten bei den Landtags- und Gemeinderatswahlen Zugewinne verzeichnen. Die neue Volkspartei Burgenland erreichte ein Wahlergebnis von 30,6 Prozent mit einem Plus von 1,5 Prozent. In Niederösterreich erlangte die neue Volkspartei den ersten Platz und bleibt die Bürgermeister-Partei in Niederösterreich.
 

Sebastian Kurz (c) Jacob Glaser

In vielen ehemaligen SPÖ-Hochburgen in Niederösterreich konnten wir fulminante Ergebnisse verzeichnen, wie in Wiener Neustadt, Amstetten, Gmünd und Burgschleinitz, der Heimatgemeinde unseres Bundeskanzlers. Das ist ein klares Zeichen dafür, dass unsere Themen und Ideen bei den Bürgerinnen und Bürgern gut ankommen.


Wir freuen uns über das Plus bei der Landtagswahl im Burgenland und über die fulminanten Ergebnisse bei den Gemeinderatswahlen in Niederösterreich, wie beispielsweise in Wiener Neustadt, Amstetten, Gmünd oder auch meiner Heimatgemeinde Burgschleinitz!
 

– Bundeskanzler Sebastian Kurz


Sebastian Kurz | Thomas Steiner (c) ÖVP Burgenland

Unsere neue Volkspartei ist eine starke Stimme in den Regionen. Die Länder und Gemeinden tragen hier eine große Verantwortung für die Gestaltung der persönlichen Lebensbereiche unserer Bürgerinnen und Bürger. Durch diesen Wahlerfolg bleibt die gute Partnerschaft zwischen Gemeinden, Ländern und Bund garantiert.