21.10.2019

Landesparteitag im Burgenland

 

Am Samstag waren es genau 99 Tage bis zur kommenden Landtagswahl im Burgenland am 26. Jänner, als Landesparteiobmann Thomas Steiner im Rahmen des 31. ordentlichen Landesparteitags mit überwältigender Mehrheit von 97,4 % wiedergewählt wurde und ihm auch Sebastian Kurz dabei gratulieren durfte.


Ich gratuliere Thomas Steiner zu seiner Wiederwahl zum Landesparteiobmann im Burgenland! Gerade in schwierigen Zeiten durfte ich stets auf die Unterstützung aus dem Burgenland zählen und wünsche ihm und seinem Team alles Gute und viel Kraft für die Landtagswahl im Jänner!
 

– Sebastian Kurz


Landesparteitag (c) Volkspartei Burgenland


Dabei wurde ein Leitantrag mit über 49 Unterpunkten auf Basis des im Vorjahr präsentierten „Plan für das Burgenland“ vorgestellt und einstimmig beschlossen. Thomas Steiner und sein Team setzen dabei vor allem auf Regionalisierung, Mobilität, Infrastruktur, Gesundheit und Pflege. Wichtig ist dabei vor allem der Ausbau der digitalen Infrastruktur und die stärkere Vernetzung der Regionen untereinander sowie eine nachhaltige Gesundheitsversorgung – für eine gute Zukunft des Burgenlandes.


Es war uns und mir immer wichtig, nicht nur notwendige Kritik zu üben, sondern auch immer Alternativvorschläge zu bringen. Wir sind und bleiben eine Gestalter-Partei. Das liegt in unserer DNA.
 

– Thomas Steiner


Landesparteitag (c) Volkspartei Burgenland


Gerade vor knapp drei Wochen war die neue Volkspartei auch im Burgenland mit 38,3 Prozent die stärkste Kraft – der Abstand zum Zweitplatzierten, der SPÖ, betrug knapp 9 Prozent. Dieses Ergebnis und auch unser historischer Wahlerfolg auf Bundesebene ist auch gleichzeitig eine Motivation für die Kandidatinnen und Kandidaten, die mit Thomas Steiner an der Spitze bei der kommenden Landtagswahl antreten. Insgesamt 75 Personen treten im Jänner für die neue Volkspartei an – knapp die Hälfte sind Frauen, die Jüngste ist 21, die Älteste 71. Gemeinsam mit Thomas Steiner geht es darum, die neue Volkspartei wieder in die Landesregierung und das Burgenland an die Spitze zu bringen.

Wir gehen auf die Sorgen und Interessen der Menschen ein und wollen eine Partnerschaft mit allen, die mit uns den neuen Weg mitgehen.
 

– Thomas Steiner


Landesparteitag (c) Volkspartei Burgenland