Landtagswahl in Salzburg:

Startschuss für den Intensivwahlkampf

Die Volkspartei startet mit 1500 Unterstützern in den Endspurt. Haslauer: „Gemeinsam mit uns den Weg der Sicherheit, Stabilität und Verlässlichkeit gehen“

+++ Platzhalter für Share-Buttons +++

Der Wahlkampfauftakt in Salzburg 
 

Vergangenen Freitag startete die Salzburger Volkspartei mit dem offiziellen Auftakt in die intensive Wahlkampf-Phase. 1.500 Unterstützer sorgten für eine tolle Stimmung und einen wichtigen Motivationsschub für die letzten zwei Wochen bis zur Wahl. Unterstützung erhielt Spitzenkandidat und Landeshauptmann Wilfried Haslauer von Bundeskanzler und Bundesparteiobmann Sebastian Kurz – er hat seinen Staatsbesuch in China eigens um einen Tag verschoben, um beim Wahlkampfauftakt dabei sein zu können – sowie von EU-Kommissar Johannes Hahn und Karoline Edtstadler, Staatssekretärin im Innenministerium.

Haslauer bedankte sich für die zahlreiche Unterstützung: „Ihr Erscheinen gibt uns Mut und Kraft für diese 16 Tage. Ich bin überzeugt, dass bis zuletzt mit voller Energie, voller Begeisterung noch vieles zu bewegen ist mit Eurer Hilfe.“


› Ich bin für Haslauer
 

Der Wahlkampfauftakt in Salzburg

Der Wahlkampfauftakt in Salzburg

 

Mit neuem Stil gemeinsam Lösungen finden

Bundeskanzler Kurz lobte die menschlichen und politischen Qualitäten vom Salzburger Landeshauptmann: „Wilfried Haslauer hat ein sehr großes Rechtsbewusstsein. Wie Du in der Regierung immer mit Deinen Partnern umgegangen bist, das ist ein Vorbild für uns im Bund. Der neue Stil wurde am 15. Oktober im Bund gewählt. Ich bin mir sicher, dass das auch in Salzburg am 22. April so sein wird.“

Auch der Landeshauptmann betonte, wie wichtig ihm der politische Stil des Miteinanders ist: „Ich glaube, dass Freude, Motivation, dass Zuversicht, dass positive Energie das entscheidende ist – nicht Streit, Ausgrenzung und Polarisierung. Wir wollen eine Politik mit Respekt vor dem Argument des Anderen, mit Toleranz, dass man gegenteiliger Meinung sein kann. Aber auch das stetige Bemühen, gemeinsame Lösungen zu suchen, die dem Land dienen und nicht der eigenen Macht. Das ist unser Stil der Politik. Und der steht am 22. April mit zur Abstimmung.“

 


 

Gemeinsam Laufen bis zum Schluss!

„Es ist wunderschön, dass so viele davon überzeugt sind, dass Wilfried Haslauer und die Salzburger Volkspartei die Richtigen sind für Salzburg“, zeigte sich Sebastian Kurz beeindruckt über die breite Unterstützung. Gleichzeitig bat er darum, auf den letzten Metern vor der Wahl noch einmal alles zu geben: „Entscheidend ist im Wahlkampf immer das letzte Stück. Daher die Aufforderung an alle: Gebt bitte alle nochmal richtig Gas in den letzten zwei Wochen – ich werde auch immer wieder in Salzburg sein.“

Wilfried Haslauer wandte sich an die Salzburger und Salzburgerinnen mit dem Versprechen, das Land in eine stabile und sichere Zukunft zu führen. „Gehen Sie, liebe Salzburgerinnen und Salzburger, gemeinsam mit uns den Weg der Sicherheit, Stabilität und Verlässlichkeit in Salzburgs Zukunft. Wir sind dazu bereit.“

Es ist ein Fehler aufgetreten.