15.04.2020

Maßnahmen im Sport.

Coronakrise in Österreich.

Derzeit gibt es eine gute Entwicklung in Hinblick auf die Infektionszahlen in Österreich. Das verdanken wir vor allem der Disziplin und dem Durchhaltevermögen in der Bevölkerung in unserem Land. Die Bundesregierung trifft alle Maßnahmen, damit wir schrittweise wieder zur Normalität zurückkehren können. Heute wurden Maßnahmen im Sport vorgestellt, um auch hier ein langsames Hochfahren zu ermöglichen.

 

Outdoor-Sportstätten.

Ab 1. Mai entfällt das Betretungsverbot von Freiluft-Sportstätten. Wichtig ist hier, dass ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden kann. Das betrifft insbesondere Anlagen für Tennis, Golf, Pferdesport, Leichtathletik, Schießstätten (z. B. Bogenschießen) und Flugsport. Die Sportverbände werden dazu nähere Erläuterungen herausgeben. Die Innenanlagen der Sportstätten bleiben bis auf weiteres geschlossen.

 

Spitzensport.

Spitzensportlerinnen und -sportler, die ihre sportliche Tätigkeit beruflich ausüben oder an international hochklassigen Wettkämpfen teilnehmen, dürfen Sportstätten ab 20. April wieder benutzen. Zur Sicherheit soll ein größerer Mindestabstand (z. B. Verdoppelung) eingehalten und auf Desinfektion und Hygienevorschriften geachtet werden.

 

Mannschaftssport.

Die 12 Klubs des Fußball-Bundesliga dürfen ihren Trainings- und Spielbetrieb wieder aufnehmen. Wichtig ist, dass Trainings in Form von Kleingruppen in gleichbleibender Besetzung durchgeführt werden. Die Regelungen sind hier ein Pilotprojekt für den Mannschaftssport. Zudem gilt auch hier, dass Abstandsregeln und Hygienevorschriften eingehalten werden.

 

Athletinnen und Athleten in weiteren Mannschafts-, Indoor- und Kampfsportarten müssen sich in der aktuellen Situation noch gedulden. Die Situation wird laufend beobachtet und die Maßnahmen evaluiert. Weitere Schritte sind von der Entwicklung der infektionszahlen abhängig.

 

Vereine sind das Herz und der Motor unserer Gesellschaft. In Österreich gibt es 124.000 Vereine, davon 15.000 Sportvereine mit mehr als 2 Mio. Mitgliedern. Danke für ihre Disziplin & das Einhalten der Regeln! Sie leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag.

 

– Innenminister Karl Nehammer

Hier geht's zur Pressekonferenz.