11.12.2019

Weiter konsequente Trennung von Asyl und Zuwanderung.

 

Karl Nehammer (c) Jacob Glaser


Als neue Volkspartei haben wir in den vergangenen Jahren eine klare Trendwende in der Migrationspolitik geschaffen und die illegale Migration in Österreich beendet. Wir bleiben auch weiterhin bei dieser Position, denn für uns ist klar, dass dies auch in Zukunft gelten muss.


Asyl durch die Lehre gibt es nicht und das bleibt auch so. Wir brauchen weiterhin eine konsequente Trennung von Asyl und Zuwanderung.
 

– Karl Nehammer


Unser Zugang ist vor allem, dass es eine konsequente Trennung von Asyl und Zuwanderung braucht. Denn Asyl durch die Lehre gibt es nicht und das bleibt auch so. Für uns ist deshalb klar, dass die absurde Situation der Vermischung von Lehre und Asyl beendet werden muss.

Für die 700 Asylwerberinnen und Asylwerber, die sich derzeit bereits in einer Lehre befinden, schaffen wir eine pragmatische Lösung. Damit beheben wir einen Fehler aus der Vergangenheit und geben Klarheit für alle Betroffenen.