29.05.2020

Was ist wieder erlaubt?

Aktuelle Lockerungen.

Dank der Disziplin aller, die sich an die Schutzmaßnahmen halten, kann die Bundesregierung den Plan der Wiedereröffnung weiter fortführen. Hier findest du einen Überblick darüber, was ab wann möglich ist:

Ab dem 16. Juni

Wiederherstellung der Reisefreiheit

- für alle EU/EWR/EFTA-Staaten außer Spanien, Schweden, Portugal und Großbritannien

- für die Lombardei in Italien gilt weiterhin eine partielle Reisewarnung

 

Ab dem 15. Juni

Änderungen in der Gastronomie

- Aufhebung der 4 Personenregel für Gruppen

- Sperrstunde auf 1 Uhr ausgeweitet

- Kein MNS beim Betreten für Gäste

Mund-Nasen-Schutz

- MNS ist nicht mehr verpflichtend, außer:

  • Gesundheitsbereich
  • Apotheken
  • Personal in der Gastronomie
  • Dienstleistungs-Personal, wenn der Abstand von mindestens 1 Meter zwischen Dienstleister und Kunde nicht eingehalten werden kann
  • Veranstaltungen

Ab dem 29. Mai

Für Hotels, Schutzhütten, bewachte Campingplätze und andere Beherbergungsbetriebe gelten:

- Einhalten des Mindestabstandes von 1 Meter zu anderen Gästen

- Gäste und Personal müssen in Bereichen, wo viele Menschen aufeinander treffen, einen Mund-Nasen-Schutz tragen (Eingangsbereich & Rezeption)

- Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Mitarbeiter, die Kundenkontakt haben

- Für Restaurants in den Hotels gelten die gleichen Regeln wie für alle gastronomischen Betriebe

- Buffets können unter bestimmten Hygienevorschriften angeboten werden

- Seminare bis zu 100 Personen können in Hotels stattfinden, solange der Mindestabstand von 1 Meter eingehalten und ein Mund-Nasen-Schutz getragen wird

- Hoteleigene Wellnesseinrichtungen können, unter den gleichen Hygienevorschriften wie Bäder, genutzt werden

- Für Schutzhütten mit Gemeinschaftsschlafräumen gilt das Einhalten von einem 1,5-Meter-Sicherheitsabstand

Öffnung der Freizeit- und Vergnügungsparks, Kinos sowie aller Indoor-Sportstätten und Schwimmbäder

- In geschlossenen Freizeiteinrichtungen gilt: 1 Gast pro 10m2, mind. 1 Meter Abstand halten und Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

- In Indoor-Sportstätten gilt die allgemeine Regel einen Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten (kann vom Trainer ausnahmsweise kurzfristig unterschritten werden)

- Für Schwimmbäder gilt: 

  • Verwenden eines Mund-Nasen-Schutzes in Innenbereichen
  • Auf den Liegeplätzen, in Saunaanlagen und Dampfbädern: mindestens 1 Meter Abstand
  • Im Becken: 1-2 Meter Abstand
  • Im Oberflächengewässer & Kleinbadteichen: 3-4 Meter Abstand

Neben Proben im Zuge einer beruflichen Tätigkeit, sind nun auch Proben im Amateur-Bereich wieder möglich

  • während Ausübung der künstlerischen Tätigkeit kein MNS (z.B. am Instrument oder beim Singen)
  • mind. 1 Meter Abstand ODER andere Schutzmaßnahme (z.B. feste Teams oder Trennwände)

 

Veranstaltungen

- ab 29. 5. 2020 sind Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen erlaubt

- ab 1. 7. 2020 sind Veranstaltungen mit fix zugewiesenen Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 500 Personen erlaubt

- ab 1. 8. 2020 sind Veranstaltungen mit fix zugewiesenen Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 500 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 750 Personen erlaubt

- Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind, sind in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen

 

Damit die Entwicklung weiterhin gut vorangeht, gilt: Abstand halten und auf Hygienemaßnahmen achten. So schaffen wir gemeinsam das Comeback für Österreich.